Seiteninhalt

Nationalpark Unteres Odertal

Bild 1 Nationalpark U-O
Bild 1 Nationalpark U-O

© Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbrauchersc
Das untere Odertal im Norden Brandenburgs unmittelbar an der deutsch-polnischen Grenze zählt zu den wenigen naturnahen Flussauen Mitteleuropas. Das schmale Tal mit den angrenzenden Oderhängen ist der einzige Flussauen-Nationalpark in der Familie der 14 deutschen Nationalparke. Sie alle eint ein einfacher Grundsatz – „Natur Natur sein lassen“. Nationalparke bieten im intensiv genutzten Deutschland Inseln für eine ungestörte Wildnisentwicklung und sind für den Erhalt der nationalen Naturlandschaften von unschätzbarem Wert.

Der Nationalpark hat in jeder Jahreszeit seine Reize. Während im Herbst in tiefen Nebel gehüllt die großen Kranich- und Gänseschwärme durch die Niederung ziehen, überwiegen in kalten Wintern die Stille unter den mit Reif bedeckten Weiden und der fast lautlose Eisgang auf der Oder. Das erwachende Frühjahr wiederum lockt lärmende Vogelschwärme in die Aue. Im Sommer beeindrucken viele Uferzonen der Altarme mit der bezaubernden Blütenpracht ihrer Sumpf- und Wasserpflanzen.

Downloads

Informationsblatt des Nationalparks [PDF: 1,4 MB]

Karte Nationalpark [PDF: 387 KB]

ins Bild gesetzt

Link zur Slideshow
© Nationalpark Unteres Odertal 
Slideshow
 

weitere Informationen unter:

Nationalpark Unteres Odertal
Verwaltung

Park 2
16303 Schwedt/Oder