Seiteninhalt

Naturpark Uckermärkische Seen

- Das Land der klaren Seen -

Bild 9 Naturpark
Bild 9 Naturpark

© P. Wernicke
Ein Fischadler zieht lautlos seine Kreise. Plötzlich hält er inne, steht rüttelnd über der Wasserfläche. Dann stürzt er sich mit großer Geschwindigkeit in die Tiefe, die scharfen Krallen weit vorgestreckt. Kurz vor der Wasseroberfläche fächert er die Flügel zum Abbremsen breit auf. Blitzschnell ergreift er seine Beute und schwingt sich mit kräftigen Flügelschlägen wieder in die Luft - mit einem ordentlichen Happen Fisch in den Fängen. Nirgendwo sonst in Mitteleuropa leben die Fischadler so dicht nebeneinander wie hier. Die 230 Seen liefern ihnen genug Leckerbissen. Der Stolpsee bei Fürstenberg/Havel ist mit 381 Hektar der größte von ihnen, der tiefste ist der Röddelinsee bei Templin mit 39 m. In mehr als 10 dieser Seen kann man über 5 m tief sehen. Man bezeichnet sie deshalb als Klarwasserseen.

Das lebhafte Relief der Uckermärkischen Seenlandschaft hat die Weichseleiszeit vor 15.000 Jahren hinterlassen. Der Westen und Süden des Naturparks wird von großen Kiefernforsten auf Sanderflächen dominiert. Im Norden und Osten wachsen Buchenwälder auf Endmoränenzügen, die davor liegenden Grundmoränen werden landwirtschaftlich genutzt.

Download

Informationen zum Naturpark [PDF: 263 KB]

Flyer: Unterwegs in Annenwalde, Alt Placht und das Ragöser Bachtal [PDF: 852 KB]

Flyer: Unterwegs - Äpfelchen wohin rollst du? [PDF: 1,3 MB]

Flyer: Unterwegs - Fischers Fritz fischt frische Fische [PDF: 1,3 MB]

Flyer: Unterwegs im Fürstenberger Wald- und Seengebiet [PDF: 637 KB]

Flyer: Unterwegs - Rund um Fürstenwerder [PDF: 1,7 MB]

Flyer: Unterwegs - Wasserwandern [PDF: 1015 KB]

ins Bild gesetzt

Link zur Slideshow
© Bukowsky 
Slideshow

 

 

weitere Informationen unter:

 

Besucherzentrum Naturpark Uckermärkische Seen
 


Zehdenicker Straße
 
1

17279
 
Lychen

Telefon:039888-64 530
Fax:039888-64 555
E-Mail:np-ucermaerkische-seen@lugv.brandenburg.de
Internet:www.naturpark-uckermaerkische-seen.brandenburg.de