Seiteninhalt

Biosphärenreservat Schorfheide - Chorin

 

Erlenbruch
Bild Erlenbruch

© Klaus Pape / Biosphärereservat Schorfheide-Chorin
Das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, nordöstlich von Berlin gelegen, umfasst eine eindrucksvolle Kulturlandschaft mit rund 240 Seen, tausenden Mooren und ausgedehnten Wiesen und Äckern. Generationen von Menschen prägten das heutige Erscheinungsbild der vielfältigen Landschaftsformen.

Die Schorfheide als traditionelles Jagdgebiet blieb als großes, zusammenhängendes Waldgebiet erhalten. Die besseren Böden werden seit Generationen vorwiegend ackerbaulich genutzt.

Mit 129.161 Hektar ist das 1990 gegründete Biosphärenreservat eines der größten Schutzgebiete Deutschlands. 
 
Das stille, dünnbesiedelte Land mit seinen ausgedehnten Wäldern und weiten Offenlandschaften ist Lebensraum vieler vom Aussterben bedrohter Tier- und Pflanzenarten. In den naturnahen Wäldern brüten See-, Fisch- und Schreiadler, Kranich und Schwarzstorch. Biber und Fischotter sind über das ganze Schutzgebiet verbreitet.
 
Dauerhafte naturverträgliche Landschaftsnutzung, Umweltbildung und Forschung gehören zu den wichtigsten Arbeitsaufgaben im Biosphärenreservat. Umweltschonender Tourismus, ökologische Landwirtschaft und die Entwicklung eines Prüfzeichens des Biosphärenreservates, unter dem bereits ca. 80 regionale Unternehmen (Stand Dezember 2005) arbeiten, sind praktische Beispiele naturverträglicher Regionalentwicklung.

Download

ins Bild gesetzt

Link zur Slideshow
© Hartmut Richter 
Slideshow
 

weitere Informationen unter:

Biosphärenreservat Schorfheide Chorin
 

Dr. Ulrike Garbe

Hoher Steinweg
 
5-6

16278
 
Angermünde

Telefon:03331-36 54 0
Fax:03331-36 54 10
E-Mail:Abt.GR@LUGV.Brandenburg.de
Internet:http://www.schorfheide-chorin-biosphaerenreservat.de/