Seiteninhalt

Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende (Überblick)

Das Jobcenter Uckermark stärkt als Träger der Grundsicherung für Arbeitsuchende die Eigenverantwortung von erwerbsfähigen Leistungsberechtigten und Personen, die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft leben, und trägt dazu bei, dass sie ihren Lebensunterhalt unabhängig von der Grundsicherung aus eigenen Mitteln und Kräften bestreiten können. Das Jobcenter Uckermark unterstützt erwerbsfähige Leistungsberechtigte bei der Aufnahme oder Beibehaltung einer Erwerbstätigkeit und sichert den Lebensunterhalt, soweit er nicht auf andere Weise bestritten werden kann.

Das Jobcenter erbringt sowohl Leistungen zur Beendigung oder Verringerung der Hilfebedürftigkeit, insbesondere durch Eingliederung in Arbeit, als auch Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes.

Zu den Leistungen des Jobcenters Uckermark finden Sie folgend nähere Informationen.



Zuständige Behörde:

Jobcenter Uckermark
Kreisverwaltung Uckermark
Jobcenter Uckermark
Karl-Marx-Straße 1
17291 Prenzlau
Telefon:
03984 70-1152

Fax:
03984 70-4952

E-Mail:



Wissenswertes für Neukunden

Leistungen nach dem SGB II werden grundsätzlich dann gewährt, wenn jemand seinen Lebensunterhalt nicht eigenständig aus seinem Einkommen und Vermögen bestreiten kann. Das kann z. B. der Fall sein, wenn er keine Arbeit findet oder nur geringere Einkünfte hat, als für die Grundsicherung gesetzlich notwendig ist. 

Wie Sie nun erstmals Leistungen beantragen können, entnehmen Sie bitte der folgenden Information.

Leistungen zur Eingliederung in Arbeit

Klicken Sie hier für Informationen zur Eingliederung in Arbeit (für unter 25-jährige, über 25-jährige, Selbständige)

Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts

Klicken Sie hier für Informationen zu Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts (Regelbedarf, Kosten der Unterkunft und Heizung, Leistungen für Bildung und Teilhabe).