Inhalt
Datum: 08.07.2024

Baumaßnahmen an Schulen während der Sommerferien

Wenn sich Schüler, Pädagogen und Schulleitungen in den Sommerferien befinden, nutzt der Schulträger Landkreis Uckermark die Möglichkeit, planmäßige Wartungs- und Reparaturarbeiten durchzuführen sowie besondere Arbeiten zu realisieren, die bei laufendem Schulbetrieb kaum möglich sind.

Wünschenswert wäre die Realisierung aller notwendigen Arbeiten in dieser sechswöchigen Unterrichtspause. Praktisch ist dies aber in vielen Fällen nicht leistbar. Es gibt viele Einflussfaktoren, die letztendlich die Terminkette bestimmen. Notwendige Genehmigungsverfahren, erforderliche Ausschreibungen, Vergaben u. a. nehmen viel Zeit in Anspruch.

In den Sommerferien 2024 werden umfangreiche Arbeiten realisiert bzw. weitere Vorbereitungen getroffen, um zum ersten Schultag des Schuljahres 2024/25 am 02.09.2024 einen ordentlichen und nach Möglichkeit verbesserten Start in das neue Schuljahr zu gewährleisten:

Übersicht

1. Komplexsanierung am Christa-und-Peter-Scherpf-Gymnasium Prenzlau

Der 3. Bauabschnitt der Komplexsanierung des Christa-und-Peter-Scherpf-Gymnasiums in Prenzlau ist erfolgt. Die Innenarbeiten sind weitgehend abgeschlossen. Daran anschließend werden derzeit noch die Außenanlagen gestaltet. Eine Fertigstellung aller Arbeiten ist für Ende der Sommerferien 2024 geplant. Ab dem neuen Schuljahr steht somit der vollständig sanierte Schulkomplex den Schülern und Lehrern zur Nutzung zur Verfügung.

Seit 2018 erfolgten in mehreren Bauabschnitten umfangreiche Brandschutz- und sicherheitstechnische Maßnahmen sowie dringende Innensanierungsarbeiten. Das Gesamtinvestitionsvolumen für diese Maßnahme beträgt ca. 6,45 Mio. €. Die Maßnahme wird im Rahmen des Kommunalen Investitionsfördergesetzes 2 gefördert.

2. Komplexsanierung an der Schule „Am Schloßpark“ Schwedt/O.

Im Rahmen der Komplexsanierung des Schulgebäudes erfolgen in mehreren Bauabschnitten bis zum Jahr 2026 umfangreiche Brandschutzsanierungsmaßnahmen, Fassadenarbeiten sowie Innensanierungsarbeiten. In diesem Jahr werden insgesamt ca. 1,97 Mio. € investiert.
Der bereits fertiggestellte 1. Bauabschnitt wurde aus Mitteln des Kommunalen Investitionsfördergesetzes 2 gefördert. Der 2. Bauabschnitt läuft derzeit. Die Fertigstellung ist zum Ende der Sommerferien 2024 geplant, so dass die Räume ab dem neuen Schuljahr wieder durch die Schule genutzt werden können. Die Finanzierung erfolgt aus dem Kreishaushalt. Daran anschließend erfolgen die vorbereitenden Arbeiten zur Sanierung im 3. Bauabschnitt des Schulgebäudes.
Das Gesamtinvestitionsvolumen dieser Maßnahme beträgt 5,97 Mio. €.

3. Weitere Maßnahmen

Energetische Hüllensanierung Oberstufenzentrum (OSZ) Uckermark, Abteilung 2 Templin, Haus 2
Für die energetische Hüllensanierung Dach/Fassade am Haus 2 (Container) des OSZ in Templin werden insgesamt ca. 545.000 € investiert. Mit den Arbeiten wurde bereits begonnen. Die Maßnahme wird mit 175.000 € im Rahmen der Richtlinie zur Förderung von notwendigen Bauinvestitionen an Schulen (KIP II - Bildung – Schule) gefördert. Die Fertigstellung ist für Ende August 2024 geplant, so dass der Schulbetrieb nach den Sommerferien ohne Einschränkungen in diesem Gebäude starten kann.

Einbau Außenlift und Innenlift am Oberstufenzentrum Uckermark, Abteilung 2 Templin, Haus 1
Für das Haus 1 des OSZ Uckermark in Templin wird ein barrierefreier Zugang durch den Einbau eines Außenliftes geschaffen. Darüber hinaus erfolgt der Einbau eines Innenliftes, um alle Etagen des Gebäudes barrierefrei erreichen zu können. Die Fertigstellung dieser Maßnahme ist für Ende Oktober 2024 geplant.
In einem weiteren Schritt ist ein Wanddurchbruch zu den ebenfalls in diesem Haus befindlichen Verwaltungsräumen der Kreisvolkshochschule Uckermark in Templin geplant.

Dachsanierung an der Ehm Welk Oberschule Angermünde
An der Ehm Welk-Oberschule Angermünde erfolgen in den Sommerferien umfangreiche Sanierungsarbeiten am Dach.
Die Fertigstellung ist für Jahresende 2024 geplant. Im Kreishaushalt stehen für diese Maßnahme in diesem Jahr ca. 150.000 € zur Verfügung.

Dachsanierungsarbeiten am C.-F.-Gauß-Gymnasium Schwedt/O.
Am Gauß-Gymnasium in Schwedt/O. erfolgen mit Beginn der Sommerferien umfangreiche Sanierungsarbeiten am Flachdach, der sog. Banane.
Die Fertigstellung ist für Ende 2024 geplant. Im Anschluss sollen noch Fassadenarbeiten durchgeführt werden. Für diese Maßnahme sind in diesem Jahr im Kreishaushalt ca. 400.000 € vorgesehen.

Erneuerung Brandschutztüren an der Gesamtschule „Talsand“ Schwedt/O.
An der Gesamtschule „Talsand“ Schwedt/O. werden weitere Brandschutztüren mit Feststellanlagen erneuert. Insgesamt stehen in diesem Jahr hierfür ca. 100.000 € aus dem Kreishaushalt zur Verfügung. Diese Maßnahme ist zur Wiederherstellung der Gebäudesicherheit erforderlich. Bei Wartungsarbeiten wurden schwere Mängel an den alten Brandschutztüren festgestellt. In weiteren Bauabschnitten wird die Maßnahme fortgeführt.

Erneuerung der sicherheitstechnischen Anlagen am Oberstufenzentrum Uckermark, Abteilung 3 in Schwedt/O.
Am OSZ in Schwedt/O. werden in Etappen die sicherheitstechnischen Anlagen (Brandmelde-, Sprachalarmierungs- sowie Einbruchmeldeanlage) erneuert. Mit der Maßnahme wurde bereits begonnen. Die Fertigstellung ist zum Ende der Sommerferien 2024 geplant. Insgesamt stehen hierfür im Kreishaushalt ca. 80.000 € zur Verfügung.

Instandsetzung der Sicherheitsbeleuchtung an der Schule „Im Odertal“ Schwedt/O.
An der Schule „Im Odertal“ Schwedt/O. erfolgt die Instandsetzung der Sicherheitsbeleuchtung. In den wiederkehrenden Sachverständigenprüfungen wurden hier Mängel festgestellt, die beseitigt werden müssen. Im Kreishaushalt stehen hierfür ca. 100.000 € zur Verfügung.

Verbesserung der IT-Vernetzung an Schulen
Im Rahmen der Umsetzung des DigitalPakts Schule sind umfassende Elektroarbeiten zur besseren Vernetzung der Räumlichkeiten und für die Nutzung neuer Informationstechnik in den Schulen erforderlich. So müssen teilweise veraltete Datennetze erneuert werden, um die Übertragung der gestiegenen Datenmengen gewährleisten zu können. Weiterhin sollen in zahlreichen Klassen- und Fachräumen u. a. Datendosen und Anschlüsse für diverse technische und andere Geräte ergänzt werden.

In den Sommerferien 2024 werden umfangreiche Elektroarbeiten am Oberstufenzentrum Uckermark in Prenzlau durchgeführt.

Darüber hinaus werden an weiteren Schulen neue Serverschränke aufgestellt und in Betrieb genommen, so z. B. an der Gesamtschule „Talsand“ Schwedt/O., der Willy-Gabbert-Schule und der Oberschule in Templin. Die Kosten dafür werden zum Teil aus Fördermitteln des DigitalPakts finanziert.

Quelle: Landkreis Uckermark