Inhalt
Datum: 04.08.2022

Termine online anfragen

Bürger, die im Alltag schnell und unkompliziert Kontakt zum Sozialamt aufnehmen möchten, haben mit der neuen Terminanfragemaske nun eine weitere Möglichkeit. Und das ganz ohne Wartezeit oder Einhaltung der Öffnungszeiten.

Bislang war die Terminvereinbarung mit dem Sozialamt nur telefonisch oder per Email möglich. Als weitere Kommunikationsmöglichkeit bietet die Terminanfragemaske ab sofort rund um die Uhr einen Weg, um zu den Themen Wohngeld, Sozialhilfe, Eingliederungshilfe und Asyl in Kontakt zu treten. Besonders geeignet ist sie für Anfragen zur Erstberatung oder Antragstellung, aber auch allgemeine Terminanfragen können darüber laufen. 

"Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Mitarbeiter und Bürger können sich gleichermaßen auf die Thematik einstellen und finden dadurch schnell und kompetent eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung. Eine möglichst genaue Beschreibung des Anliegens in der Maske ist deshalb hilfreich, aber nicht verpflichtend", informiert Sozialamtsleiter Marko Ulrich. 

Die eingegebenen Daten werden anschließend zentral in das zuständige Sachgebiet des Sozialamts weitergegeben und zugeordnet. Zeitnah meldet sich schließlich eine/r der Mitarbeiter/innen und stimmt einen geeigneten Termin ab. Absprachen zu mitzubringenden Unterlagen erfolgen dabei gleich mit. "Oft können Fragen oder Probleme dann bereits am Telefon geklärt werden", so Marko Ulrich. 

Zu finden ist die Terminanfragemaske in der rechten Leiste auf der Startseite des Sozialamts im Internet.