Inhalt
Datum: 23.01.2023

Uckermark-Tourismus wirbt auch auf der Grünen Woche

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause, lockte die Internationale Grüne Woche direkt am ersten Wochenende zigtausende Besucher in die Messehallen unter dem Funkturm. Noch bis zum 29. Januar präsentieren sich täglich über tausend Aussteller aus 60 Ländern.

Traditionell nutzt auch die Uckermark die Messe um sich, seine landwirtschaftlichen Unternehmen und natürlich auch die regionalen Produkte und deren Produzenten zu zeigen. Neben der reinen Präsentation und Verkostung wirkt die Grüne Woche aber auch als Plattform zum Fachaustausch. Im Rahmen offizieller Rundgänge und Fachgespräche kommen die Region, ihre Anbieter und die politischen Vertreter auch mit Fachverbänden sowie der Landes- und Bundespolitik ins Gespräch.

„Wir wollen die Sichtbarkeit erhöhen und konkreten Herausforderungen zielgerichtet thematisieren und adressieren. Landurlaub und regionale Produkte sind gefragt. Parallel nutzen wir neben den fachlichen Kontakten als Uckermark auch den direkten Kontakt zu den Endverbrauchern. Prognostizierte 300.000 Besucher für die Grüne Woche können wir mit unserem kleinen Uckermark-Stand auch ganz nebenbei erreichen. Hierzu trägt eine breite und abwechslungsreiche Palette an regionalen Produzenten und ihren Produkten, quasi als Repräsentanten der Region vielfach bei. Das Bühnenprogramm am Uckermark-Tag organisiert von der Regionalmarke Uckermark bot am vergangenen Samstag eine Art Magnet auf dem Weg durch die Messehalle. Auf der Bühne, wurde getanzt, geswingt und selbst komponierte Titel junger Nachwuchskünstler aus der Region präsentiert. Zwischendurch warb Landrätin Karina Dörk für ihre Uckermark und die Besonderheiten auf der großen Antenne Brandenburg-Bühne.“, so Anet Hoppe, Geschäftsführerin der tmu GmbH.

Der Uckermark-Stand in der Brandenburg-Halle 21, Stand 106 ist noch bis zum 29. Januar mit wechselnden Partnern und Informationsmaterial besetzt:

  • 23. Januar: Boitzenburger Bier

  • 24. Januar: Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin mit Bäcker Schreiber

  • 25. Januar: Bäcker Schreiber und UckerEi

  • 26. Januar: Q-Regio

  • 27. & 28. Januar: Grumsiner Brennerei

  • 29. Januar: Regionalladen Angermünde

Eintrittstickets gibt es ab diesem Jahr nur als Onlineticket: https://www.gruenewoche.de/de/besuchen/tickets/

  • Happy-Hour, ab 14 Uhr und ermäßigt 10,- EUR

  • Familienkarte 2 Erwachsene + max. 3 Kinder bis 14 Jahre 31,- EUR

  • Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt

Quelle: tmu Tourismus Marketing Uckermark GmbH