Inhalt

Über uns

Seit 2007 engagiert sich der Landkreis Uckermark im Lokalen Aktionsplan Demokratie Uckermark für die Stärkung von Vielfalt, Toleranz und Demokratie im Landkreis. Der Lokale Aktionsplan unterstützt die Zusammenarbeit aller vor Ort relevanten Handelnden für Aktivitäten gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit sowie für die Entwicklung eines demokratischen Gemeinwesens. Dafür ist es Organisationen, Vereinen, Initiativen und Kommunen möglich, einen Antrag auf finanzielle Unterstützung bei Projekten zu stellen.

Der Lokale Aktionsplan ist partizipativ, paritätisch und Gemeinwesen orientiert aufgebaut. Der strukturelle Kern dieses lokalen bzw. regionalen Bündnisses wird im Landkreis Uckermark durch eine externe Koordinierungs- und Fachstelle, das federführende Amt, einen Begleitausschuss und ein Jugendforum gebildet.

Für die Förderung von Projekten gibt es den Aktions- und Initiativfonds. Der Begleitausschuss entscheidet über die beantragten Projekte an den Lokalen Aktionsplan und begleitet diese. Projekte von jungen Menschen können über den Jugendfonds gefördert werden. Der Jugendfonds gehört zum Jugendforum des Landkreises Uckermark, das über die Verwendung der Mittel entscheidet.

Höhe der Förderung

Für den Zeitraum vom 01.01.-31.12.2022 beträgt die Gesamtförderung 100.000 €.  Förderung LAP

Für den Aktions- und Initiativfonds und die Koordinierungs- und Fachstelle stehen 80.000 €, für den Jugendfonds 10.000 € und die Partizipations-, Öffentlichkeits- und Vernetzungsarbeit 10.000 € zur Verfügung.

Netzwerk des LAP

Um die Ziele des Lokalen Aktionsplans Demokratie Uckermark zu erreichen, wurde begonnen, ein lebendiges Netzwerk zu schaffen bzw. weiter auszubauen. Es hilft bei der Bündelung des Engagements für ein demokratisches Zusammenleben und bei der gemeinsamen Erarbeitung von Handlungsstrategien.

Eng vernetzt arbeiten Entscheidungsträger auf politischer Ebene mit Verwaltungen und Ämtern genauso wie mit zivilgesellschaftlichen Einrichtungen und Initiativen zusammen.

Links