Inhalt

Erforderliche Unterlagen

Auskünfte

Formloser Antrag mit Angaben zur Gemarkung, Flur, Flurstück oder Hoch- und Rechtswerte aus topografischen Karten, Kartenausschnitte, ortsübliche Bezeichnung.

Havarien

Formlose Mitteilung mit genauen Angaben, wo die Verunreinigung aufgetreten ist, welcher Stoff in welchen Mengen ausgetreten ist sowie nach Möglichkeit Hinweise auf Verursacher der Verunreinigung und/oder auf den betroffenen Grundstückseigentümer/Geschädigter.

Auf- und Einbringen von Materialien auf den Boden

Eine Vielzahl von Vorschriften (Bodenschutzrecht, Abfallrecht, Wasserrecht, Baurecht, Naturschutzrecht) sind bei einer Bodenauffüllung oder dem Wiedereinbau von Boden, in Abhängigkeit vom konkreten Vorhaben, zu beachten.

Die untere Bodenschutzbehörde beurteilt das Vorhaben nach Vorlage des ausgefüllten „Erhebungsbogens zum Auf- und Einbringen von Materialien“ (siehe Formular).

Bitte beachten Sie, dass in der Brandenburgischen Bauordnung festgelegt ist, für welche Aufschüttungen eine Baugenehmigung erforderlich ist.