Inhalt

Das Mahlsteinmuseum in Neu Kleinow wurde in den 1970er Jahren von Willi Wever angelegt und kontinuierlich erweitert. Die Sammlung ist einzigartig in Norddeutschland. Es werden Reibplatten, Mahltröge, Drehmühlen und Wassermühlen von der Steinzeit bis heute präsentiert.

Die Mahlsteine sind ein Streifzug durch die Geschichte des Getreidemahlens, der Brotbackkunst und des Bierbrauens von Beginn der Steinzeit bis heute. Eingebettet in die Eiszeitlandschaft der Uckermark kann man in der Ferne auch die modernen Windmühlen sehen. Neben den Mahlsteinen baute Willi Wever ein slawisches Flechtwerkhaus, einen Lehmofen, zeigt den Aufbau eines Hügelgrabes und präsentiert einen Holzstamm aus der Weichseleiszeit.
Es stehen keine Toiletten zur Verfügung, Bank und Tisch können zum Picknick genutzt werden.