Inhalt

Wahl

Zum 01.08.2019 gab es Änderungen des KitaG + KitaEBV

Der § 6 a KitaG wurde ergänzt. Hier heißt es: „Jeder Landkreis und jede kreisfreie Stadt hat einen Kreiskitaelternbeirat zu bilden.“

Somit wurde gesetzlich eine Grundlage geschaffen, die Beteiligung der Eltern auf der Landkreisebene zu stärken.

Eltern und sonstige Erziehungsberechtigte der Kinder einer Kita bilden die Elternversammlung. Diese wählt alle 2 Jahre zu Beginn des Kitajahres ein Mitglied und eine Stellvertretung aus ihrer Mitte für den Kreiskitaelternbeirat bzw. für die Wahlvertretungsversammlung, wenn dies durch eine Satzung geregelt wurde.

Die Mitgliedschaft im Kreiskitaelternbeirat endet mit Ablauf der Wahlperiode. Sollte jedoch das Kind des gewählten Mitgliedes die Einrichtung vorher verlassen, endet damit auch die Mitgliedschaft im Kreiskitaelternbeirat.

Die Wahl sowie die konstituierende Sitzung des Kreiskitaelternbeirates muss bis spätestens 12 Wochen nach Beginn des Kitajahres erfolgen.

In der konstituierenden Sitzung des Kreiskitaelternbeirates wird neben der/dem Vorsitzenden und dessen/deren Stellvertreter/in auch ein Mitglied sowie dessen Stellvertretung für den Landeskitaelternbeirat und ein beratendes Mitglied und dessen Stellvertretung für den Jugendhilfeausschuss gewählt.