Inhalt

Hinweise (Besonderheiten)

Wann wird der Unterhaltsvorschuss überwiesen? Wann erfolgt die erste Zahlung?

Der Unterhaltsvorschuss soll zum Monatsanfang zur Verfügung stehen. Die Zahlung erfolgt daher immer zum Ersten eines Monats. Sollte es sich beim Monatsersten um einen Samstag, Sonn- oder Feiertag handeln, stehen die Leistungen in der Regel einen Werktag früher zur Verfügung. Wenn die Bearbeitung des Antrages abgeschlossen und die Leistung bewilligt worden ist, erfolgt die erste Zahlung zum nächsten Monatsanfang. Gegebenenfalls erfolgt zunächst eine Erstattung der Leistung (z. B. an das Jobcenter). Genauere Angaben können Sie Ihrem Bewilligungsbescheid entnehmen.

Hat eine Heirat Auswirkungen auf den Unterhaltsvorschuss?

Der Anspruch auf Unterhaltsvorschuss entfällt mit der Heirat. Dies gilt auch dann, wenn es sich bei dem künftigen Ehepartner nicht um den anderen Elternteil des Kindes handelt. Bitte teilen Sie der Unterhaltsvorschussstelle den geplanten Termin für die Eheschließung mit, dass die Leistung entsprechend begrenzt werden kann.

Können Großeltern Unterhaltsvorschuss bekommen?

Wenn Enkelkinder ausschließlich im Haushalt der Großeltern leben und von ihnen versorgt, betreut und erzogen werden, dann kann für diese Kinder kein Unterhaltsvorschuss gezahlt werden. Auch wenn ein Elternteil oder beide Elternteile keinen Unterhalt für ihr Kind zahlen.

Sie können aber andere staatliche Leistung bekommen, nämlich Pflegegeld (Hilfe zur Erziehung und Leistungen zum Unterhalt des Kindes).

Link zur Wirtschaftlichen Jugendhilfe

Broschüre zum Unterhaltsvorschuss

Das Bundesfamilienministerium hat eine ausführliche Broschüre zum Unterhaltsvorschuss herausgegeben. Sie können diese Broschüre beim Bundesfamilienministerium bestellen und auch auf der Homepage www.bmfsfj.de herunterladen.

Broschüre Unterhaltsvorschuss downloaden

Vaterschaftsanerkennung

Sofern die Vaterschaft für Ihr Kind noch nicht anerkannt wurde, können Sie hierzu im Jugendamt Beratung und Unterstützung erhalten.

Vaterschaftsanerkennung

Kinderzuschlag

Der Kinderzuschlag ist eine Leistung für Familien mit kleinem Einkommen. Den Kinderzuschlag können Sie bekommen, wenn Sie genug Einnahmen für sich selbst haben, aber nicht genug, um auch für den gesamten Bedarf Ihrer Familie aufzukommen.

Mit dem KiZ-Lotsen auf der Seite Bundesagentur für Arbeit (https://www.arbeitsagentur.de/familie-und-kinder/kiz-lotse)  können Sie prüfen, ob der Kinderzuschlag für Sie in Betracht kommt.

Leistungen für Bildung und Teilhabe (Bildungspaket)

Die verschiedenen Leistungen für Bildung und Teilhabe, auch Bildungspaket genannt, unterstützen Kinder und Jugendliche und junge Erwachsene aus Familien, die wenig Geld haben. Mit diesen Leistungen kann Ihr Kind Angebote in Schule und Freizeit nutzen, wenn Sie sich die Kosten dafür ansonsten nicht leisten könnten.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Seite des Jobcenters des Landkreises Uckermark.

Link zur Bildung und Teilhabe des Jobcenters