Inhalt

Wer ist leistungsberechtigt?

Anspruch auf Leistungen nach dem Beruflichen Rehabilitierungsgesetz (BerRehaG) haben Personen, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Geltungsbereich des BerRehaG haben und die in der Zeit vom 08.05.1945 bis zum 02.10.1990 infolge einer zu Unrecht erlittenen Freiheitsentziehung, eines Gewahrsams, durch eine hoheitliche Maßnahme oder durch eine andere Maßnahme im Beitrittsgebiet, wenn diese der politischen Verfolgung gedient hat, zeitweilig den Beruf ganz oder teilweise nicht ausüben, beginnen oder erlernen konnten (sogenannte Verfolgte).

Diese Personen müssen zudem in ihrer wirtschaftlichen Lage besonders beeinträchtigt sein.