Inhalt

Evaluation

  • Spätestens zum Ende des Leistungszeitraumes erfolgt eine Einschätzung, ob die vom Leistungserbringer ergriffenen Maßnahmen dazu geführt haben, das angestrebte Ziel (siehe Zielvereinbarung) zu erreichen.
  • Ist dies der Fall, sind gemeinsam mit dem behinderten Menschen zur Weiterentwicklung weitere/neue Ziele zu vereinbaren.
  • Möglicherweise war die Entwicklung des Leistungsberechtigten im vergangenen Zeitraum so positiv, dass die Eingliederungshilfe reduziert oder sogar beendet werden kann.
  • Konnten die angestrebten Ziele jedoch nicht erfüllt werden, ist der Grund/sind die Gründe bzw. Ursachen dafür zu erkunden. Waren die vom Träger ergriffenen Maßnahmen zur Zielerreichung nicht zweckmäßig? Waren die Ziele für den behinderten Menschen überhaupt erreichbar? Soll an der Erreichbarkeit weiter gearbeitet werden oder werden neue Ziele vereinbart?

Mit der Evaluation schließt der Hilfezeitraum erst einmal ab. Ist eine Eingliederungshilfe weiterhin erforderlich, um vorhandene Teilhabeeinschränkungen auszugleichen, wiederholen sich die Prozessschritte erneut.