Inhalt

C) Mehrere Wohnungsanfragen liegen bei den Wohnungsunternehmen vor. Wie erfolgt die Gestaltung des Mietvertragsverhältnisses, wenn Kommunen, Wohnungsgesellschaften oder private Eigentümer Wohnraum für die Unterbringung von Kriegsflüchtlingen zur Verfügung stellen?

  • Es handelt sich um ein klassisches Mietverhältnis zwischen Wohnungssuchendem (ukrainischer Staatsbürger) und dem Vermieter. Ein Vertragsabschluss ist nach Registrierung durch Ausländerbehörde und persönlicher Antragstellung beim Jobcenter Uckermark jederzeit möglich.
  • Ukrainische Flüchtlinge haben die freie Wohnungswahl auf dem Wohnungsmarkt, um ihre individuellen Bedarfe berücksichtigen zu können.
  • Die Warmmiete bzw. Kosten der Unterkunft werden durch das Jobcenter Uckermark bezahlt. Voraussetzung für diese staatliche Unterstützung ist die Fiktionsbescheinigung oder Aufenthaltstitel bei der örtlich zuständigen Ausländerbehörde in Schwedt oder Prenzlau. Zudem ist ein Sozialleistungsantrag beim Sozialamt persönlich abzugeben. Für eine schnelle Bearbeitung ist es sinnvoll, den Mietvertragsentwurf dem Antrag beizufügen.
  • Die ukrainischen Flüchtlinge werden bei der Antragstellung, Vermittlung von Wohnungsangeboten sowie beim Abschluss des Mietvertrages durch Mitarbeiter des Sozialamtes Uckermark oder durch Mitarbeiter des Migrationsfachdienstes beraten und begleitet.

Kontaktdaten Sozialer Dienst Sozialamt:
☎ 03984 701850
☎ 03332 5802247

Kontaktdaten Jobcenter:
☎ siehe Punkt A.3

Kontaktdaten Migrationsfachdienst:
☎ siehe Punkt A.4