Inhalt

D) Welche Regelungen gibt es zur Höhe der Miete (Kalt-/Warmmiete), Kaution sowie Dauer des Mietvertrages? Welche Kosten werden vom Landkreis Uckermark übernommen?

  • Bei klassischer Anmietung von Wohnraum durch den Wohnungssuchenden (ukrainischer Flüchtling) gelten folgende Regelungen zur Erstattung der Kosten der Unterkunft:
    • Bei der Prüfung der angemessenen Kosten der Unterkunft handelt es sich immer um eine bedarfsgerechte Einzelfallentscheidung.
    • Kaltmiete orientiert sich nach Angemessenheitskriterien des Landkreises Uckermark. Grundlage hierfür bilden die lokalen Mietspiegel oder die Wohngeldtabelle.
    • Betriebskostennachzahlungen oder -gutschriften werden im Rahmen der Jahresendabrechnung durch den Landkreis Uckermark ausgeglichen.
  • Im Bedarfsfall kann nach Absprache mit dem Sozialamt eine Einrichtungspauschale für die Erstausstattung der Wohnung abgestimmt werden.
    Für bereits möblierte Wohnungen oder Unterkünfte, die durch Spendenaktionen ausgestattet wurden, erfolgt keine Erstattung der Einrichtungspauschale. Die Einrichtungspauschale wird nur für unbegrenzt verfügbaren Wohnraum gezahlt.
  • Zusätzlich zur Miete wird eine Mietkaution durch das Sozialamt erstattet (maximal 3 Nettokaltmieten).
  • Die Mietzahlungen werden mittels Abtretungserklärung direkt an den Vermieter durch das Sozialamt ausgezahlt.