Inhalt
Datum: 09.07.2024

Herzlichen Glückwusch: 9.175 bestandene Abiturprüfungen in Brandenburg

Nach Wochen der Spannung, des Hoffens und der Vorfreude halten viele Abiturientinnen und Abiturienten im Land Brandenburg ihre Abschlusszeugnisse in den Händen. Ihre Leistungen sind insgesamt auf einem guten Niveau. Die Durchschnittsnote im Abitur beträgt in diesem Schuljahr 2,2; der Anteil der Abiturienten und Abiturienten mit dem Bestnotenschnitt 1,0 ist höher als im vorigen Schuljahr.

Bildungsminister Steffen Freiberg: „Ich gratuliere allen Abiturientinnen und Abiturienten. Sie haben sich selbstständig und eigenverantwortlich vorbereitet, gut unterstützt durch ihre Lehrkräfte. Das verdient unseren Respekt. Ich danke allen Beteiligten für ihren verlässlichen und verantwortungsbewussten Einsatz und wünsche den Absolventinnen und Absolventen alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg. Ich hoffe, dass viele von Ihnen hier bleiben.In Brandenburg lässt es sich gut leben und arbeiten. Halten Sie Ihre Schulzeit in guter Erinnerung!“

Die schriftlichen Abiturprüfungen wurden in zehn Fächern zentral, davon in vier Fächern (Deutsch, Englisch, Französisch, Mathematik) gemeinsam mit Berlin unter Nutzung des bundesweiten Abi-Pools durchgeführt. In weiteren 24 Fächern in Brandenburg wurden sie dezentral abgelegt. Knapp 10.000 Schülerinnen und Schüler stellten sich den Abituraufgaben – 94,23 Prozent haben bestanden. Dieser Wert liegt etwas über dem Vorjahr. Deutlich mehr Abiturientinnen und Abiturienten haben den Bestwert 1,0 auf dem Abschlusszeugnis stehen: 352 (Vorjahr: 288). Die Abi-Durchschnittsnote ist mit 2,2 im Mittel wie in den Vorjahren. Die Abiturprüfungen sind ohne besondere Vorkommnisse und Störungen verlaufen.

Die nachfolgenden Daten basieren mit Stand vom 8. Juli 2024 auf der aktuellen Datenerfassung und können sich ggf. noch leicht ändern.

Quelle: Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz