Seiteninhalt

Leben im Alter

Pflegewirtschaft, Wohnen im Alter 

Arbeitsgruppen mit Vertretern aus Politik, Verwaltung, Vereinen und Verbänden, Infrastrukturträgern und Infrastrukturnutzern erarbeiten im Dialog zukunftsfähige, nachhaltige Anpassungsstrategien.

Die AG „Leben im Alter“ setzt sich mit der zunehmenden Alterung der Bevölkerung des LK Uckermark auseinander und soll Anpassungsstrategien entwickeln um die Grundversorgung der Senioren und Pflegebedürftigen auch zukünftig abzusichern.

Fragestellungen:

  • Wie entwickeln sich die Zahlen und die räumliche Verteilung hilfs- bzw. pflegebedürftiger Menschen bis 2030?
     
  • Wie viele fachlich qualifizierte Pflegekräfte gibt es im LK und ist der derzeitige und zukünftige Bedarf gesichert? 
     
  • Welche Pflege- und sonstige unterstützenden Angebote gibt es zurzeit? Standorte der stationären Einrichtungen? Abdeckungsradien der ambulanten Angebote? 
     
  •  Wie sollte Pflege auf dem Land organisiert sein (stationär / teilstationär / ambulant)?
     

Handlungsoptionen / Ziele:

  • Vermeidung von Pflegebedürftigkeit (Stärkung präventiver Maßnahmen)
     
  • Generationsübergreifende Einrichtungen fördern, soziale Isolation bekämpfen – Erhaltung von Treffpunkten etc. 
     
  • Ausbau und Optimierung der Angebote einz. Einrichtungen um individuelle Bedürfnisse zu befriedigen
     
  • Vernetzung von ambulanten, stationären und sonstigen Hilfen im Rahmen lokaler Netzwerke und Kooperationen
     
  • Gemeindeschwestern, Strukturen der Selbsthilfe, Ehrenamt gezielt fördern und
    unterstützen

weitere Informationen


 

Protokolle