Seiteninhalt

Bildungsforum »Hallo Nachbarn«: 3400 Kinder und Jugendliche lernen im Sprachprojekt

Die Bilanz nach eineinhalb Jahren des deutsch-polnischen Interreg-Projekts "Nachbarspracherwerb" kann sich sehen lassen. Das wurde während des Bildungsforums jetzt in Pasewalk sehr deutlich: Speziell auf deutscher Seite geht es im Projekt darum, Kitas und Schulen in der Grenzregion, aber auch in anderen Bereichen der Landkreise für den Nachbarspracherwerb zu gewinnen und Polnisch-Angebote zu schaffen sowie einen systematischen und durchgängigen Spracherwerb zu ermöglichen.

Neben der Vorstellung des Projekts und Einblicken in den Alltag bilingualer Kitas gab es eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion. Experten aus Praxis und Politik konnten sich dabei zu den Herausforderungen und Potenzialen des Nachbarspracherwerbs austauschen und die Erfahrungen des Publikums diskutieren. So war etwa zu hören, dass selbst in kleinen Orten das Interesse der Eltern und Kinder an der polnischen Sprache sehr groß sei. Das Projekt helfe auch dabei, Vorbehalte abzubauen, Polnisch solle andere Fremdsprachen ersetzen – stattdessen zeige das Projekt: Polnisch zu lernen, erleichtert auch den Erwerb anderer Fremdsprachen.

Während der Mittagspause nutzten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich kennenzulernen und sich zu Bereichen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in der deutsch-polnischen Zivilgesellschaft und zur Mehrsprachigkeit bei einer Infobörse auszutauschen. Der Nachmittag hielt dann Workshops für Erzieherinnen und Erzieher, für Lehrkräfte sowie für weitere interessierte Personen bereit. Unter anderem war das Projekt "Nachbarwelten-Sousední-Světy" des Koordinierungszentrums Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch Tandem aus Regensburg mit dabei.

Das Interreg-Projekt "Nachbarsprachenerwerb von der Kita bis zum Schulabschluss, der Schlüssel für die Kommunikation in der Euroregion Pomerania" wird von der Europäischen Union aus Mitteln des Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.

Weitere Informationen zum Bildungsforum und zum Nachbarspracherwerb finden sich unter: https://www.polnisch-liegt-nahe.de.