Seiteninhalt

Arbeitsmarktprogramm 2021

Floristinnen bei der Arbeit (Foto: Franz Roge)

Das vorliegende Arbeitsmarktprogramm soll einer breiten Öffentlichkeit die Ziele und die daran ausgerichtete Ausgestaltung der Aktivitäten und Beiträge des Jobcenters Uckermark zur Unterstützung der Bürger bei der Beendigung ihrer Hilfebedürftigkeit und Integration in den Arbeitsmarkt im kommenden Jahr aufzeigen.

Das vorliegende Programm wurde für einen Zeitraum von einem Jahr entwickelt und ist im Wesentlichen die Fortschreibung des Arbeitsmarktprogramms 2019/2020. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie ließen sich zum Entwicklungszeitpunkt noch nicht abschließend einschätzen; unterschiedliche Szenarien waren denkbar. Insbesondere im Hinblick auf die Entwicklung der Arbeitskräftenachfrage, der Fallzahlen im Rechtskreis SGB II und der Arbeitslosenzahlen in der Region insgesamt, die aus Betriebsschließungen resultieren könnten, bestanden große Unsicherheiten. Eine seriöse Prognose für die kommenden zwei Jahre war damit ausgeschlossen. Sicher war hingegen, dass nach wie vor ein Großteil, der im Rechtskreis des SGB II verorteten Kunden, überwiegend komplexe Profillagen aufweist, die nur mit langfristigen Integrationsstrategien aufgebrochen werden können. Das einjährige Arbeitsmarktprogramm trägt dem Rechnung.

Die Entwicklung des Arbeitsmarktprogramms sowie dessen strategische Ausrichtung basieren auf einer Analyse der konjunkturellen Entwicklung des Landkreises Uckermark unter Berücksichtigung der wahrscheinlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie und auf einer Einschätzung zur Entwicklung des Arbeitskräftepotentials. Darüber hinaus wurde eine detaillierte Kundenstammanalyse mit der u. a. Altersstruktur, Qualifizierungsstand und Profillagen näher beleuchtet wurden, zugrunde gelegt. Das Eckpunktepapier zum Arbeitsmarktprogramm wurde mit den betroffenen Fachämtern der Kreisverwaltung diskutiert und im Beirat des Jobcenters sowie im Ausschuss für Arbeit Soziales und Gesundheit erörtert.


 

Titelseite Arbeitsmarktprogramm 2021

Arbeitsmarktprogramm 2021

Frühere Programme:

Arbeitsmarktprogramm 2019/2020

Arbeitsmarktprogramm 2017/2018

Arbeitsmarkt- und Integrationsprogramm 2015/2016

Arbeitsmarkt- und Integrationsprogramm 2013/2014

 Arbeitsmarkt- und Integrationsprogramm 2012