Seiteninhalt

Breitbandausbau kompakt

Die Uckermark wird in Zukunft ziemlich schnell unterwegs sein, zumindest was die Datenautobahn angeht. Der Tempomacher heißt Glasfaser. Die Stadtwerke Schwedt machen es möglich. Gemeinsam mit der e.discom erschließen sie die Region.

Beitrag der Stadtwerke Schwedt

Kennzahlen

Realisierungszeitraum 36 Monate
Projektumfang 139,4 Mio. €
Glasfaster 4.217 km
Leerrohr 2.636 km
Am Ende der Maßnahme werden zuverlässig mit Bandbreiten bis zu 1 GBit/s versorgt:
Haushalte (Anzahl) 12.172
Unternehmen (Anzahl) 358
Schulen (Anzahl) 67

Projektablauf (Meilensteine)

Auf dem Weg zum Breitbandausbau

Datum/Zeitraum
03.12.2019 Vertragsunterzeichnung
11/2019

EndgültigeFördermittelbescheide vom Bund  und Land
(82,67 Mio. € und 51,78 Mio. € bei einer Gesamtfinanzierung von 139,4 Mio. € und einem Eigenanteil von 4,95 Mio. €)

18.09.2019

Kreistagsbeschluss -
Der Kreistag beschließt die vollständige Übernahme der Eigenanteile der Städte und Gemeinden in Höhe von derzeit 4.950.000 € beim Breitbandausbau im Rahmen der „Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland“ (weiße Flecken, verfügbare ≤ 30 Mbit/s) durch den Landkreis Uckermark.

08/2019

2. Phase – Angebotsaufforderung, Finale Aufforderung

05-07/2019

2. Phase – Angebotsaufforderung, 2. Aufforderung

03/2019

Bewilligung zum Technologieupgrade auf FTTH/B

09-12/2018

2. Phase – Angebotsaufforderung, 1. Aufforderung (2 Vergabeverfahren, Uckermark ohne Schwedt in 3 Losen und Schwedt als 1 Los)

01-06/2018

1. Phase - Teilnahmewettbewerb

03-06/2017

Fördermittelbescheide vom Bund  und Land (19,3 Mio. € und 16 Mio. € bei einer Gesamtfinanzierung von 38,6 Mio. € und einem Eigenanteil von 3,3 Mio. €)

10/2016

Abschluss von Kooperationsvereinbarungen mit den kreisangehörigen Kommunen

05.10.2016

Kreistagsbeschluss - Der Landrat wird beauftragt, den Förderantrag einzureichen.

07-08/2016

Markterkundungsverfahrens durch die Fa. MICUS

30.05.2016

Übergabe Förderbescheid 50 T€ für Beratungsleistungen

02.03.2016

Kreistagsbeschluss - Antrag zur Förderung einer
Machbarkeitsplanung für den weiteren Breitbandausbau

Glossar

HÜP = Hausübergabepunkt (digital)

APL = Abschlusspunkt Linientechnik (analog)

TKU = Telekommunikationsunternehmen