Seiteninhalt

18.07.2019

Nutzung der Ökologischen Vorrangflächen zur Futtergewinnung und Beweidung

Das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg gibt den Betrieben in der Region Brandenburg und Berlin ab sofort die Möglichkeit, den Aufwuchs ihrer Ökologischen Vorrangflächen (ÖVF)-Brachen sowie Puffer- und Feldrandstreifen zur Futtergewinnung und Beweidung zu nutzen. Hierzu sind vor Beginn der beabsichtigten Nutzung ein formloser Antrag im Landwirtschaftsamt zu stellen, sowie ein Nachweis über die Notwendigkeit der Nutzung zu erbringen. Nicht tierhaltende Betriebe müssen darüber hinaus eine Kopie des Futterabnahmevertrages dem Antrag beifügen.