Seiteninhalt

13.11.2019

KULAP-Antrag für 2020 ab 19.11.2019 im WebClient

Voraussichtlich ab dem 19.11.2019 wird der WebClient für KULAP mit dem ELER- Antrag für 2020 zur Verfügung stehen. 

Dieser Antrag ist besonders wichtig für alle Landwirtschaftsbetriebe, die sich bereits seit 5 Jahren (ab 2015) in einer KULAP-Verpflichtung befinden. Sie haben die Möglichkeit, mit diesem ELER- Antrag Ihre KULAP- Verpflichtung um ein Jahr zu verlängern. Beim Verlängerungsantrag müssen Sie sich auf die bisherigen Verpflichtungsflächen beschränken. Die Verlängerungsparzellen sind im Nutzungsnachweis mit dem Code „V“ zu deklarieren.   

Im Verlängerungsmodus für die Programme 810, 820, 840, 850, 860 und 870 sind neue Flächen/Tiere generell nicht zulässig – auch nicht aus Verpflichtungsübernahmen bzw. Fördernehmerwechsel. Diese Förderprogramme sind weder für Erweiterungen noch für Neuanträge geöffnet. 

Anders verhält es sich mit dem FP880/ Ökolandbau – hier sind Flächenerweiterungen unabhängig vom Umfang und vom Erstantragsjahr möglich. Bei Erweiterungen um mehr als 20% wäre eine Neuverpflichtung (Ersetzungsantrag) für 5 Jahre erforderlich. 

Alle Interessenten für das neue Programm 890 „Naturbetonte Strukturelemente“ (Blüh- und Ackerrandstreifen) können mit diesemAntragsportal die Neuverpflichtung zum 01.01.2020 beantragen. Der Verpflichtungsumfang muss über 5 Jahre eingehalten werden. Bitte informieren Sie sich über Fördervoraussetzungen und -verpflichtungen in der Richtlinie und über vorgeschriebene Saatgutmischungen u.a. in den Hinweisen zur Richtlinie unter dem Link:

Programm 890 Naturbetonte Strukturelemente 

Weitere Informationen zur KULAP-Antragstellung entnehmen Sie bitte der Hinweisbroschüre im WebClient.