Seiteninhalt

01.09.2020

Weitere Fördermittel für die Schaffung zusätzlicher Betreuungsplätze in der Kindertagesbetreuung

Der Bund stellt dem Land Brandenburg für den weiteren Ausbau der Kindertagesbetreuung rund 28 Millionen Euro zur Verfügung. Mit der U6-Ausbau-Richtlinie 2020-2021 vom 21.08.2020 ermöglicht das Land Brandenburg die Förderung zusätzlicher Betreuungsplätze im Altersbereich Krippe und Kindergarten. Dabei handelt es sich um Plätze, die durch Neu-, Aus- und Umbau sowie Sanierung und Renovierung neu geschaffen werden bzw. die ohne Erhaltungsmaßnahmen zukünftig wegfallen würden.

Eine Förderung zusätzlicher Betreuungsplätze ist in Kindertagesstätten und in Kindertagespflegestellen möglich. Die höchstmögliche Förderung je neu geschaffenem Platz beträgt 10.000 Euro.

Die Investitionen können bereits ab 01.01.2020 begonnen haben und sind bis 30.06.2022 abzuschließen.

Die Antragstellung ist im Zeitraum 01.11.2020 bis 28.02.2021 über ein Online-Portal bei der Investitionsbank des Landes Brandenburg möglich.

Entgegen bisheriger Praxis steht dem Landkreis Uckermark kein eigenes Budget zur Verfügung, so dass die Bewilligung durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg nach Antragseingang und dessen Förderfähigkeit erfolgt, d. h., nach einem sogenannten „Windhundprinzip“.

Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage der Investitionsbank des Landes Brandenburg (www.ilb.de unter Infrastruktur/Kinderbetreuungsfinanzierung).

Weitere Auskünfte erteilt auch das Jugendamt telefonisch unter 03984 70-3851.