Seiteninhalt

20.11.2020

Förderung erweiterter Nachmittagsbetreuung für Kinder und Jugendliche mit Behinderung


Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat darüber informiert, dass die Nachmittagsbetreuung für ältere Kinder und Jugendliche mit Behinderung ab der  Sekundarstufe I im laufenden Schuljahr weiter gefordert wird. Die Modellphase ist bis zum Ende des Schuljahres 2021 begrenzt. Entsprechende Angebote von Vereinen, Verbänden und Initiativen, Gemeinden, Ämtern oder Landkreisen können mit monatlich 300 Euro je betreutem Kind oder Jugendlichen gefördert werden.

Antragsberechtigt sind ausschließlich die Landkreise und kreisfreien Städte im Land Brandenburg. Alle weiteren Details zur Förderung können Sie der nachfolgenden Richtlinie entnehmen. Für weitere Fragen und wie Sie zum Beispiel Ihre Bedarfsmeldung beim Landkreis Uckermark vornehmen, können Sie unter der Tel.: 03984 70- 2051 erfragen.

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung einer erweiterten Nachmittagsbetreuung [PDF: 1,6 MB]