Seiteninhalt

22.07.2021

Impfen ohne Termin

Landkreis bietet ab der kommenden Woche Impfungen ohne vorherige Terminvereinbarung an

Impfungen gegen das Corona-Virus sind ein wichtiger, ein entscheidender Baustein bei der Bekämpfung der Pandemie.

Genaue Angaben darüber, wie viele Uckermärkerinnen und Uckermärker bereits geimpft sind, liegen leider nicht vor. Mit Stand 21.07.2021 wurden im Impfzentrum Prenzlau insgesamt 53.172 Impfdosen verabreicht, davon 28.456 Erst- und 24.716 Zweitimpfungen. Diese Impfungen erfolgten mehrheitlich, aber nicht ausschließlich bei Bürgerinnen und Bürgern aus der Uckermark.

Durch die mobilen Impfteams, die ebenfalls seit Anfang des Jahres in der gesamten Uckermark unterwegs sind, wurden ebenfalls mit Stand 21.07.2021 20.819 Impfdosen verabreicht: 11.000 Erst- und 9.819 Zweitimpfungen.

Darüber hinaus wurden zahlreiche Personen sowohl in Krankenhäusern als auch bei ihren Hausärzten geimpft oder haben Impfmöglichkeiten in anderen Landkreisen wahrgenommen.

Während der Beginn der Impfaktion weitestgehend durch einen Mangel an Impfstoffen geprägt war, ist aktuell mehr Impfstoff verfügbar als durch die Bürgerinnen und Bürger nachgefragt wird. Deshalb wird der Landkreis gemeinsam mit den Kommunen und weiteren Partnern ab der kommenden Woche Impftage organisieren, bei denen sich Interessenten auch ohne vorherige Terminvereinbarung impfen lassen können.

Begonnen wird am Mittwoch und Donnerstag in Schwedt. Am 28.07.2021 sind die mobilen Impfteams von 14 bis 18 Uhr und am 29.07.2021 von 9 bis 14 Uhr in der Dreiklanghalle im Hanns-Eisler-Weg 19A im Einsatz. Impfen lassen können sich Personen ab 12 Jahren; Minderjährige aber ausschließlich in Begleitung mindestens eines Elternteiles.

Am Freitag, dem 30.07.2021, wird diese Aktion Im Foyer der Sparkasse Uckermark, Georg-Dreke-Ring 62 in Prenzlau in Prenzlau fortgesetzt. Auch hier können sich Personen ab 12 Jahren im Zeitraum von 9 bis 15 Uhr ohne vorherige Terminvereinbarung impfen lassen.

Eingesetzt wird ausschließlich der Impfstoff der Firma Biontech/Pfizer. Die erforderliche Zweitimpfung erfolgt dann drei Wochen später an gleicher Stelle.

Zur Impfung mitzubringen sind ein Personaldokument sowie der Impfpass und die Versichertenkarte - soweit vorhanden.

Die entsprechenden Formulare (Einwilligungserklärung und Anamnesebogen) können vorab im Internet unter www.brandenburg-impft.de heruntergeladen und ausgefüllt werden. Wer diese Möglichkeit nicht hat, kann die Papiere auch vor Ort ausfüllen.

Weitere Aktionen in verschiedenen Orten des Landkreises innerhalb der Impfkampagne Uckermark werden in den kommenden Tagen folgen. Darüber wird rechtzeitig informiert.

Unabhängig davon haben natürlich alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, weiterhin Impftermine für das Impfzentrum Prenzlau telefonisch über die Buchungshotline 03984-70 3333 zu vereinbaren.

Aus gegebenem Anlass weist der Leiter des Prenzlauer Impfzentrums darauf hin, dass in den zurückliegenden Tagen vermehrt Bürgerinnen und Bürger ihre gebuchten Impftermine nicht wahrgenommen haben. Im Sinne eines effizienteren Arbeitsablaufs sollten Termine, die nicht eingehalten werden können, ebenfalls über die Rufnummer 03984 – 70 3333 storniert werden.

Downloads: