Seiteninhalt

04.08.2004

Landtagswahl 2004: Kreiswahlausschuss lässt 9 Wahlvorschläge für den Wahlkreis 11 zu

Bis Montag, den 2.8.2004 um 18 Uhr konnten von Parteien, politischen Vereinigungen und Einzelbewerbern Wahlvorschläge für die Landtagswahl eingereicht werden. Während über die eingereichten Landeslisten der Landeswahlausschuss am 6.August entscheiden wird, nahm der Kreiswahlausschuss für den Wahlkreis 11 die Prüfung und Zulassung der Kreiswahlvorschläge am Mittwoch, den 4.August 2004 vor. Der Wahlkreis 11 umfasst die Städte Angermünde und Prenzlau, die Gemeinden Nordwestuckermark und Uckerland sowie die Ämter Brüssow (Uckermark), Gerswalde und Gramzow. 

Da alle geforderten Unterlagen fristgemäß, vollständig und korrekt eingereicht wurden, konnte der Ausschuss alle 9 Wahlvorschläge zulassen. Die Bewerber von Pro Brandenburg/ Bürger rettet Brandenburg, der Partei Rechtsstaatlicher Offensive und der Allianz freier Wähler sowie der Einzelbewerber Prof.Dr.Dr.Mengel mussten 100 Unterstützungsunterschriften einreichen, da sie bisher nicht mit einem in Brandenburg gewählten Abgeordneten im Bundestag oder im Landtag Brandenburg vertreten waren. Alle Bewerber legten eine ausreichende Zahl von Unterstützungsunterschriften vor. 

Auf der linken Hälfte des Stimmzettels werden bei der Landtagswahl im Wahlkreis 11 somit folgende Bewerber zu finden sein: 

  • René Zscheckel (Gartz/Oder) für Pro Brandenburg/ Bürger rettet Brandenburg (BRB)
  • Irene Wolff-Molorciuc (Welsebruch OT Passow) für die Partei des Demokratischen Sozialismus (PDS)
  • Wolfgang Birthler (Berkholz) für die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • Alard von Arnim (Gerswalde) für die Christlich Demokratische Union (CDU)
  • Klaus Scheffel (Prenzlau) für die Freie Demokratische Partei (FDP)
  • Ronald Vogel (Zichow) für die Partei Rechtsstaatlicher Offensive (Offensive D)
  • Thomas Wesche (Prenzlau) für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE/ B 90)
  • Prof.Dr.Dr. Hans-Joachim Mengel (Casekow OT Wartin) als Einzelbewerber
  • Angelika Böcker (Hohenselchow-Groß Pinnow) für die Allianz freier Wähler (AfW) 

Die hier aufgeführte Reihenfolge entspricht dem Eingang der Wahlvorschläge. Die Reihenfolge auf dem Stimmzettel hängt von den Landeslisten ab, die am 6.8. zugelassen werden. Sie richtet sich nach den Ergebnissen der letzten Landtagswahl und im übrigen nach dem Alphabet.