Inhalt

Grundbildungszentrum

Das Grundbildungszentrum (GBZ) ist die regionale Anlaufstelle für alle Fragen rund um nachholende Grundbildung für Erwachsene und bei Lese- und Schreibproblemen Erwachsener. Es hat sich das Ziel gesetzt, die Zahl der Analphabeten im Landkreis zu verringern.

Die Räume des Grundbildungszentrum finden sich in der KVHS in Prenzlau.

Mit seinem Angebot richtet sich das Grundbildungszentrum an Betroffene, Angehörige, Kursleitende, Multiplikatoren, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Einrichtungen und Unternehmen, Entscheidungsträger aus Politik und Gesellschaft und Medienvertreter.
Aufgaben des Grundbildungszentrum.

Aufgaben

  • Informieren
  • Beraten
  • Vernetzen
  • Lernangebote entwickeln

Veranstaltungen

  • Exkursionen
  • Lesungen
  • Feste
  • Info-Stände
  • Veranstaltungen in und zur einfachen Sprache

Was bedeutet Grundbildung?

Grundbildung meint die Aneignung von Techniken und Fähigkeiten, die grundlegend für alles Lernen und die Teilhabe an der Gesellschaft und auch an der Arbeit sind.

Am wichtigsten ist hier Lesen und Schreiben. Wer nicht richtig Lesen und Schreiben kann, ist von vielen Dingen ausgeschlossen. Menschen, die das nicht können, werden funktionale Analphabeten genannt. Aber auch andere grundlegende Kompetenzen muss der Mensch heute beherrschen: Rechnen, Computer und Internet, soziale Fähigkeiten, Englisch, Grundwissen Recht und Finanzen, Politik,…

Grundbildung für Erwachsene ist nötig, weil viele Menschen diese Kompetenzen in Kindheit und Jugend nicht erworben haben. Andere Anforderungen kommen im Laufe des Lebens neu hinzu.

An der Kreisvolkshochschule Uckermark werden regelmäßig Grundbildungskurse angeboten. Nähere Informationen finden Sie in unserem aktuellen Kursprogramm im Bereich Grundbildung-Alphabetisierung.

Funktionaler Analphabetismus

6,2 Millionen Deutsche können nicht richtig lesen und schreiben. In der Uckermark sind hochgerechnet 10.000 Erwachsene funktionale Analphabeten davon betroffen.

Nur ein kleiner Teil der funktionalen Analphabeten kann überhaupt nicht lesen und schreiben. Die Meisten können kurze Sätze lesen. Sie scheitern aber an Texten. Sie können wegen ihrer Lese-Schwäche nicht die Informationen eines Textes erfassen. Das Gleiche gilt für das Schreiben.

Beratung für Lerner und Angehörige

Beratung für Lerner

Sie können nicht gut Lesen und Schreiben? Sie haben Probleme mit dem Rechnen im Alltag? Sie wollen Englisch oder den Computer kennenlernen?

Wir beraten Sie gerne.

Sie können erfahren:

  • Das kann ich lernen.
  • Hier gibt es Kurse für mich.
  • Sie sind nicht alleine mit ihren Problemen.

Kommen Sie vorbei

  • in Prenzlau (Brüssower Allee 48, 17291 Prenzlau): Dienstag 11:00 Uhr – 13:00 Uhr
  • in Templin (Dargersdorfer Straße 16, 17268 Templin): Montag 11:00 - 12:00 Uhr

oder nach Vereinbarung

  • in Angermünde (Jugendkulturzentrum "Alte Brauerei", Heinrichstraße 11): Donnerstag während des Lerncafés (13:00 - 16:00 Uhr)

oder nach Vereinbarung

  • in Schwedt (vhs Schwedt, Berliner Straße 52e, Haus der Bildung und Technik): Montag und Dienstag während des Lerncafés (Montag: 09:00 - 12:00 Uhr, Dienstag 14:00 - 17:00 Uhr)

oder nach Vereinbarung

Beratung für Angehörige

Sie haben einen Freund, Bekannten, Mitarbeiter oder Kunden, der nicht richtig lesen und schreiben kann?

Sie sind unsicher, ob Sie ihn oder sie auf das Thema ansprechen sollten?

Sie möchten wissen, wie sie das Thema ansprechen können?

Sie möchten vorher gerne Informationen zu Lernangeboten?

Melden Sie sich bei uns. Wir können Ihnen Tipps und Hinweise geben.

Wir beraten Sie telefonisch oder persönlich.

Sensibilisierungsschulung

Die Schulungen richten sich z.B. an Mitarbeiter von Behörden, Betrieben, Beratungsstellen, Bildungseinrichtungen.

In der Schulung erhalten Sie Hintergrundinformationen zum Thema „funktionaler Analphabetismus“:

  • Zahlen und Fakten für Deutschland und die Uckermark
  • Ursachen für Analphabetismus
  • Verschiedene Levels des Analphabetismus mit Schriftproben
  • Wie erkenne ich Betroffene?
  • Wie spreche ich Betroffene an?
  • Leichte Sprache
  • Bildungsangebote
  • Die Arbeit des Grundbildungszentrums

Die Schulungen führen wir kostenfrei durch. Sie dauern 3-4 Zeitstunden.

Schulungstermine

Informations-Veranstaltungen

Um die Themen rund um den funktionalen Analphabetismus / Grundbildungszentrum bekannter zu machen und Ihnen Hilfen beim Umgang mit Betroffenen zu geben, bieten wir Ihnen individuell gestaltete Informationsveranstaltungen an.

Wir orientieren uns an Ihrem Bedarf und Ihren Wünschen.

Folgende Angebote sind Beispiele für eine solche Schulung:

Analphabetismus bei uns in der Uckermark

  • Was ist „funktionaler Analphabetismus“?
  • Ursachen und Häufigkeit
  • Auswirkungen für Betroffene, Gesellschaft, Betrieb
  • Lernmöglichkeiten in der Region und Online
  • Das Grundbildungszentrum und seine Angebote
  • Hinweise zum Umgang mit Betroffenen

Leichte Sprache

Schrift und Sprache können eine Barriere sein. Informieren Sie sich, wie Sie möglichst viele Menschen erreichen.

  • Was ist leichte Sprache?
  • Wann ist sie sinnvoll?
  • Welche Regeln gibt es?
  • Gute Beispiele aus der Praxis
  • Einsatzmöglichkeiten / kleine Übungen

Die Dauer der Informationsveranstaltungen beträgt jeweils ca. 90 Minuten.

Je nach Bedarf können Dauer und Thema angepasst werden. Die Seminare / Vorträge können bei Ihnen im Betrieb, im Amt oder in externen Räumen stattfinden. Das Angebot ist kostenlos.

Schulungstermine

Informationsgespräche mit Gruppen

Wir kommen auch zu Ihnen, z.B. in Abschlussklassen von Förderschulen, Arbeitsgruppen in Werkstätten, Klassen der Berufsvorbereitung, Gruppen in Fördermaßnahmen.

Wir informieren Gruppen mit Menschen mit Grundbildungsbedarf über lebenslanges Lernen und die Möglichkeiten sich beim Lesen, Schreiben und Rechnen zu verbessern.

Das Angebot ist kostenlos.

Lerncafé

Hier können Sie ohne Anmeldung vorbeikommen. Es ist ein offenes Angebot für alle Menschen, die Lesen und Schreiben lernen wollen.

Sie können hier mit Unterstützung selbstständig lernen:

  • Bücher lesen
  • Übungen machen
  • Am Computer lernen
  • Internet- und Lernprogramme kennen lernen und benutzen
  • Briefe schreiben
  • Sich mit anderen Lernern treffen und austauschen
  • Ihr Deutsch verbessern
  • Kaffee und Tee trinken (momentan leider nicht möglich)

Das Angebot ist kostenlos.

Termine:

Ort
Veranstaltungszeit
Veranstaltungsort
Prenzlau

Donnerstag
14.00 - 17.00 Uhr

Freitag
09.00 - 12.00 Uhr

KVHS Uckermark, Brüssower Allee 48, Raum 204
Prenzlau

Mittwoch
09:00 - 12.00 Uhr
KVHS Uckermark, Brüssower Allee 48, Raum 204

(Lerncafé zur Alphabetisierung)

Templin

Montag
13.00 - 16.00 Uhr

Mittwoch
10.00 - 13.00 Uhr

KVHS Uckermark, Dargersdorfer Straße 16, Raum B 1.06
Schwedt

Montag
11:00 - 14:00 Uhr

Dienstag
14:00 - 17:00 Uhr

vhs Schwedt, Berliner Straße 52e
Angermünde
Donnerstag
13.00 - 16.00 Uhr
Jugendkulturzentrum "Alte Brauerei", Heinrichstraße 11



Das Grundbildungszentrum Uckermark wird gefördert durch das Ministerium für Bildung und Sport des Landes Brandenburg (MBJS), das Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz (MdJEV) sowie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

logo vhs förderung